Märkte / Immobilien

Immobilien-Trusts auf der Suche nach Rendite

Real Estate Investment Trusts (REIT), kotiert in Singapur, suchen vermehrt Auslandinvestitionen. Den Hintergrund bilden Sorgen um das kurz- und das mittelfristige Wachstumspotenzial.

Wolfgang Gamma, Singapur

Nicht dass die REIT aus Singapur sich bisher vor Investments in Asien gescheut hätten, doch im vergangenen Jahr war das Interesse so gross wie noch nie. Mitgespielt hat die Sorge, dass die Pandemie ebenfalls die Erholung der lokalen Immobilienwirtschaft verzögern könnte.

Nicht weniger als 61 Transaktionen zählte die Wirtschaftsagentur Bloomberg. Das Transaktionsvolumen lag mit 12,3 Mrd. $ doppelt so hoch wie im Vorjahr. Das grösste Auslandexposure wiesen 2021 Mapletree Logistics und Keppel DC aus, mit drei Vierteln bzw. gut 40% ihres verwalteten Vermögens (Assets under Management).

Wachsende Konkurrenz

Die sich eher verdüsternden Zinsperspektiven haben bisher nicht die Rolle des Spielverderbers übernommen. Gegen Ende Jahr gab es nochmals einen Akquisitionsschub. Im Dezember kündigte der Mapletree Commercial Trust ein Zusammengehen mit dem Mapletree North Asia Commercial Trust an.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?