Blogs / Einfach anlegen

In Bitcoin & Co. investieren – aber wie?

Es gibt immer mehr Möglichkeiten, Geld in Kryptowährungen anzulegen. Doch viele sind nicht so trivial, wie sie auf den ersten Blick scheinen.

Pascal Meisser

Kryptowährungen haben in den vergangenen Monaten viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Kein Wunder: Die Preise der meisten der digitalen Währungen sind in den vergangenen zwölf Monaten steil nach oben ­gegangen. Bitcoin hat sich in den letzten zwölf Monaten verneunfacht, der Wert eines Ethers liegt heute dreizehnmal höher als noch vor einem Jahr.

Die schnell steigenden Preise haben auch damit zu tun, dass die Kryptowährungen in Bank- und Investorenkreisen mehr Beachtung geniessen. Für Aufsehen hat etwa Tesla-Gründer Elon Musk gesorgt, der einen erheblichen Teil der Cash­position des Elektroautoherstellers in Bitcoin investiert hat. Wer ebenfalls an der Entwicklung von Bitcoin & Co. teilhaben möchte, dem stehen inzwischen zahlreiche Möglichkeiten offen.

Kaufen – oder investieren

Die wichtigste Frage, die sich der Anleger stellen muss, lautet: Bin ich vom Konzept der Kryptowährung als Parallelsystem zum traditionellen Finanzsystem überzeugt und will das digitale Geld besitzen? Oder geht es darum, am Kursverlauf der digitalen Währungen über ein Finanz­produkt zu partizipieren? Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?