Märkte / Makro

Indiens Notenbankchef tritt zurück

Urjit Patel gibt nach einer Kontroverse mit der Regierung den Rücktritt bekannt. Die Rupie stürzt ab.

(Reuters) Nach einem Streit mit der Regierung Indiens über eine Lockerung der Bankenregulierung hat Notenbankchef Urjit Patel das Handtuch geworfen. Er gab am Montag persönliche Gründe für seinen Rücktritt an. Ministerpräsident Narendra Modi hatte die Zentralbank des Schwellenlandes gedrängt, die regulatorischen Hürden für einige Geldinstitute zu senken. Die indische Rupie gibt daraufhin am Montag deutlich nach.

Experten sehen die Konfrontation vor dem Hintergrund einer sich abkühlenden Konjunktur, die Modis Chancen auf eine Wiederwahl im Mai beeinträchtigen könnte. Vize-Notenbankchef Viral Acharya hatte davor gewarnt, die Unabhängigkeit der Zentralbank zu untergraben. Auf Twitter (TWTR 32.61 0.12%) lobte Modi den zurückgetretenen obersten Währungshüter als «durch und durch professionell und integer». Er hinterlasse ein grosses Erbe.

Leser-Kommentare