Märkte / Makro

Industrieproduktion der Eurozone steigt leicht

Die Produktion im September hat sich gegenüber dem Vormonat um 0,1 % erhöht.

(Reuters) Die Industriebetriebe im Euroraum haben ihre Produktion im September überraschend leicht erhöht. Sie stellten 0,1 % mehr her als im Vormonat und verzeichneten damit das zweite Plus in Folge, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte. Ökonomen hingegen hatten mit einem Rückgang von 0,3 % gerechnet. Während Investitionsgüter um 0,6 % zulegten, sank die Energieproduktion um 0,8 % . Wie schwer sich die Branche in Zeiten internationaler Handelskonflikte tut, zeigt der Blick auf den Vorjahresvergleich: Zum September 2018 ging die Produktion um 1,7 % zurück.

Die gesamte Wirtschaft im Währungsraum hatte im Sommerquartal um 0,2 % zugelegt und ihr Wachstumstempo vom Frühjahr damit gehalten. Eurostat veröffentlicht am Donnerstag eine zweite Schätzung zum Bruttoinlandsprodukt.