Unternehmen / Ausland

Industriemultis stehen unter Druck

Caterpillar und Co. gelten als Indikator für die globale Konjunktur. Die Quartalszahlen stehen darum besonders im Fokus.

Die Industriekonzerne Caterpillar, 3M und General Electric spüren Gegenwind. Die globale Wirtschaft schwächelt, der Handelsdisput zwischen den USA und China erschwert das Geschäft, und auch die US-Konjunktur verliert an Schwung. Was das für die Unternehmen bedeutet, werden die Ergebnisse des zweiten Quartals zeigen, die die Unternehmen diese Tage publizieren. Speziell im Fokus steht der Baumaschinenhersteller Caterpillar.

«Die Zahlen von Caterpillar werden ein Lackmustest sein, ob sich die globalen Probleme auf die Unternehmensresultate niederschlagen», sagt Lawrence De Maria, Aktienanalyst vom Finanzdienstleister William Blair. Trotz der Widrigkeiten erwartet er ein gutes Resultat. «Der Handelsdisput und die wirtschaftliche Verlangsamung dürften zwar einen Einfluss auf das Resultat haben, doch die Nachfrage in den Endmärkten ist weiterhin gross.»

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?