Unternehmen / Industrie

Industrietitel bergen Risiken für Anleger

Zykliker haben in den letzten drei Monaten stark eingebüsst. Aber noch immer basieren die Bewertungen auf der Annahme eines schwachen Gewinnwachstums. Es drohen Enttäuschungen.

Der Geschäftsgang von Caterpillar gilt als Indikator für die Weltkonjunktur. Sind die Baumaschinen des Branchenführers aus den USA gefragt, deutet das auf eine rege Bautätigkeit und folglich eine optimistische Konjunkturstimmung hin. Caterpillars Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr geben indes wenig Anlass zu Optimismus. Das Wachstum flachte im vierten Quartal ab. Der Gewinn lag klar unter den Erwartungen und der Ausblick war verhaltener als angenommen. Die Aktien fielen nach der Zahlenvorlage Ende Januar kräftig.

Seit dem Ende der Finanzkrise wächst die globale Wirtschaft um knapp 3% pro Jahr, wie Daten der Weltbank zeigen. Doch nun deutet einiges auf eine konjunkturelle Abkühlung hin: So fiel der von der US-Grossbank JPMorgan ermittelte globale Einkaufsmanagerindex, einer der wichtigsten Frühindikatoren für das Wirtschaftswachstum, im Januar auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Noch deutlicher fällt die Abschwächung in der Eurozone aus: Der vom Finanzdatendienst IHS Markit für die Eurozone ermittelte Einkaufsmanagerindex fiel im Januar auf ein Fünfeinhalbjahrestief.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.