Unternehmen / Industrie

Inficon legt auf breiter Front zu

Analyse | Der Spezialist für Vakuumtechnik steigert sich weiter und bestätigt den Jahresausblick, erntet an der Börse aber keinen Applaus.

Applaus sieht anders aus. Die Aktien von Inficon sind nach der Publikation der jüngsten Zahlen erneut massiv zurückgestuft worden. An sich wären ein Umsatzwachstum von 11% auf 104 Mio. $ im zweiten Quartal und ein 20% höherer Betriebsgewinn (Ebit) von 20 Mio. $, entsprechend einer Marge von 21,1% (i. V. 19,7), durchaus bemerkenswert.

Noch stärker präsentieren sich dank des herausragenden Auftaktquartals die Halbjahreszahlen. Auch die Bestätigung der Jahresprognose sollte entkrampfend wirken. Sie zielt auf einen Umsatz von rund 400 Mio. $ und eine Ebit-Marge von mehr als 19%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare