Unternehmen / Industrie

Inficon vor starkem vierten Quartal

Analyse | Ein Nachfragerückgang aus der Halbleiterbranche beeinträchtigt das dritte Quartal. Der Auftragseingang deutet auf eine Erholung hin.

Dass es auch in der Halbleiterzulieferindustrie nicht unausgesetzt nach oben geht, zeigt sich im jüngsten Quartalsbericht des Vakuumspezialisten Inficon. Nach einem verhältnismässig guten Halbjahr mit einem Umsatz, der trotz Corona nur 2% unter dem der Vorjahresperiode lag und einem moderaten Rückgang des Betriebsgewinns um 8% zeigte das dritte Quartal zwar einen annähernd stabilen Umsatz (–1,3% auf 92 Mio. $), doch der Betriebsgewinn fiel 35% auf 10,5 Mio. $. Als Reingewinn werden 7,9 Mio. Fr. (–36%) ausgewiesen.

Das kam eher unerwartet, weshalb die Titel heute über 4% einbüssen. Denn anlässlich der Präsentation des Halbjahresberichtes wagte das Unternehmen eine Jahresprognose, die von einem stetigen Verlauf im zweiten Halbjahr ausging. Umsatz und Betriebsergebnis sollten etwa dasselbe Niveau erreichen wie im ersten Semester.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?