Unternehmen / Finanz

Insider verkauft Airesis-Aktien

Aus dem weiteren Kreis der Geschäftsleitung ist ein Paket von mehr als 8% der Aktien der Beteiligungsgesellschaft abgestossen worden.

(AWP) Bei der auf Sportmarken spezialisierten Beteiligungsgesellschaft Airesis (AIRE 0.7050 +9.30%) ist es zu einem grossen Insiderverkauf gekommen. Dabei hat ein der Geschäftsleitung nahestehende juristische Person eine namhafte Anzahl Airesis-Aktien verkauft.

Die Transaktion wurde am Dienstag mit einer Pflichtmeldung der Börsenaufsicht SIX Exchange Regulation gemeldet und auf deren Webseite publiziert. Demnach wurden am 23. Dezember 5,1 Mio. Aktien im Gegenwert von 3,5 Mio. Fr. verkauft. Dies entspricht rund 8,2% aller Airesis-Aktien.

Bei der Verkäuferin dürfte es um die Aktionärsgruppe handeln, die sich in der Petrus Finance AG, der grössten Aktionärin von Airesis, zusammengeschlossen hat. In dieser ist Verwaltungsratspräsident und Firmenchef Marc-Henri Beausire mit dabei, was die Pflichtmeldung erklären würde.

«Dazu kann ich Ihnen nichts sagen. Aber ich denke, es wird heute Abend dazu eine weitere Veröffentlichung geben», sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP.

Die komplette Historie zu Airesis finden Sie hier. »