Unternehmen / Immobilien

Investis läuft es im Kerngeschäft rund

Analyse | Die Immobiliengesellschaft hat 2018 mehr Mieteinnahmen erzielt. Das Servicegeschäft bremste die von Einmalfaktoren geprägte Gewinnentwicklung.

Das Immobilienunternehmen Investis steht auf zwei unterschiedlich erfolgreichen Beinen. Im Vermietungsgeschäft bestätigte sich der Wachstumstrend im vergangenen Jahr. Der Bereich Dienstleistungen stagnierte dagegen im Umsatz wie in der Ertragskraft. Gewinne aus dem Verkauf von Liegenschaften und der Erfolg aus Neubewertung hatten massgeblich Anteil an der Ergebnisentwicklung.

Die Fokussierung auf Wohnungen im mittleren Preissegment in der Genferseeregion zahlte sich aus. Der Mietertrag stieg 16% auf 55 Mio. Fr. Die Zunahme war zum grossen Teil auf neu erworbene Liegenschaften zurückzuführen. Aber auch auf vergleichbarer Basis gelang eine Steigerung um 1,7%. Damit lag Investis in der Zielbandbreite, die mit 1 bis 2% organischem Einnahmenwachstum umrissen wird.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.