Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Sponsored by Bank Syz

Verborgene und einzigartige Schätze in der Diamantenindustrie

Die Lucara Diamond Corp entdeckte vor kurzem den weltweit zweitgrössten Rohdiamanten mit Edelsteinqualität, der je gefunden wurde, den 1109 Karat schweren Lesedi La Rona. Das Unternehmen gab nun bekannt, ihn für 53 Mio. US-Dollar an Graff Diamonds verkaufen zu wollen. Lucara Diamond ist einer der führenden Produzenten von Diamanten des Typs IIa. Durch die häufigen Funde grosser Steine mit mehr als 100 Karat stellt das Unternehmen eine einmalige Gelegenheit in der komplexen, aber faszinierenden Diamantenindustrie dar.   

Die langfristige Angebots- und Nachfragedynamik bei Diamanten ist äusserst günstig – die weltweite Nachfrage dürfte bis 2030 um 2 % bis 5 % p.a. steigen, angetrieben von der wachsenden Mittelschicht in Ländern wie China und Indien. Das Angebot dürfte im gleichen Zeitraum hingegen um 1 % bis 2 % p.a. zurückgehen – der Mangel an neuen Diamantenminen ist gut dokumentiert, zudem werden viele Minen bald erschöpft sein. Die Angebotsproblematik wird dadurch verschärft, dass nur sieben der schätzungsweise 7000 Kimberlit-Vorkommen, die in den letzten 140 Jahren entdeckt wurden, zu Tier-1-Minen wurden. Qualitativ hochwertige Minen zu finden, ist eine Herausforderung.

Wichtigster Aktivposten des reinen Diamantenproduzenten Lucara Diamond Corp ist die Karowe-Mine in Botswana, einem der wichtigsten Fundorte von grossen, aussergewöhnlichen Diamanten. Das Unternehmen nahm 2012 die Produktion auf und hat seitdem 73 Diamanten in Edelsteinqualität von über 100 Karat gefunden und darüber hinaus 145 Diamanten, die für über 1 Mio. US-Dollar den Besitzer wechselten. Diese häufigen Funde großer Edelsteine in Kombination mit neu installierten Maschinen zur Minenoptimierung, die auf dem neuesten Stand der Technik sind, bieten einen langfristigen Wettbewerbsvorteil in einem attraktiven Branchenumfeld.

Für eine Investition in das Unternehmen spricht auch die gute Geschäftsleitung, die in den letzten fünf Jahren 25 % der Marktkapitalisierung über Dividenden und Sonderdividenden an die Aktionäre ausgeschüttet hat. Diese Gleichrichtung der Interessen von Management und Aktionären ist ein wichtiger Faktor bei unserem Anlageprozess.

2017 war ein schwieriges Jahr für das Unternehmen: Die Einsetzung eines neuen Minenbetreibers belastete vorübergehend das Fördervolumen; es gab wenig Meldungen zu neuen und grossen Funden, und der Diamantenmarkt entwickelte sich schleppend. Durch diese kurzfristigen und im Wesentlichen zyklischen Faktoren bot sich eine attraktive Einstiegsgelegenheit. Wir investierten in ein extrem profitables Unternehmen (EBITDA-Margen von rund 55 % und ein ROE von 28 %) mit sehr niedrigen Bewertungskennzahlen, zweistelligen Free-Cashflow-Renditen und einer Dividendenrendite von 4 %.

Im November 2015 schrieb Lucara Geschichte, als das Unternehmen den 1109 Karat schweren Lesedi La Rona (bedeutet übersetzt aus der in Botswana gesprochenen Setswana-Sprache „Unser Licht“) entdeckte. Dabei handelt es sich um den grössten Diamanten in Edelsteinqualität, der in den letzten 100 Jahren gefunden wurde, und den zweitgrössten aller Zeiten. Der Verkauf dieses aussergewöhnlichen Steins könnte die Ausschüttung einer Sonderdividende bewirken (so wurden die Erlöse aus dem Verkauf grosser Diamanten in der Vergangenheit verwendet) und wirft ein positives Licht auf einen verborgenen Schatz im europäischen Small- und Mid-Cap-Universum.