Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Coronavirus
Märkte / Makro

Investoren flüchten in sichere Anlageklassen

Auf der Suche nach Solidität wurden im vergangenen Monat hohe Volumen aus Aktienfonds abgezogen und in Geldmarktvehikel transferiert.

Die Coronaviruspandemie hat die globalen Finanzmärkte in ihren Grundfesten erschüttert und für einige Nervosität gesorgt. An Wallstreet fielen im März die täglichen Kursschwankungen so heftig aus wie noch nie zuvor. Diese Unsicherheit spiegelt sich nicht nur in den Kursturbulenzen, sondern auch in den Kapitalbewegungen: Auf der Suche nach Solidität haben Anleger hohe Volumen aus Aktienfonds abgezogen und in Geldmarktvehikel transferiert.

Laut Zahlen des Datendienstleisters TrimTabs verzeichneten Money Market Funds in den sieben Tagen per 25. März einen Nettozufluss von 254,8 Mrd. $. Damit wurde der gerade erst in der Vorwoche aufgestellte Rekord von 145,9 Mrd. $ übertroffen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Weitere Artikel aus dem Dossier «Coronavirus»

Alle Artikel »