Unternehmen / Technologie

Uber fährt mehr als 5 Mrd. $ Verlust ein

Obwohl ein hoher Fehlbetrag erwartet wurde, brachen die Aktien das Fahrdienstleisters nachbörslich 12% ein.

(Reuters/BB) Hohe Investitionen in Forschung und Entwickung sowie hohe Kosten haben dem Fahrdienstvermittler Uber im zweiten Quartal einen Milliardenverlust eingebrockt. Unter dem Strich verbuchte das US-Unternehmen ein Minus von 5,24 Milliarden Dollar nach 878 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar und verfehlte damit die Erwartungen der Analysten. Die Kosten kletterten im Berichtsquartal um 147 Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar. Die Uber-Aktie brach am Donnerstag nachbörslich um 12% ein. Der Fahrdienstvermittler hatte im Mai einen Fehlstart an der Börse hingelegt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare