Märkte / Anleihen

Jeffrey Gundlach warnt vor steigenden Zinsen

Der Chef der Investmentboutique DoubleLine rät Bondanlegern, sich auf höhere Zinsen und eine steigende Teuerung vorzubereiten.

Wenn sich Jeffrey Gundlach zu Wort meldet, dann hören Investoren rund um den Globus genau hin. Der CEO der US-Investmentboutique DoubleLine ist für sein feines Gespür für die Finanzmärkte bekannt und wird an Wallstreet wegen seiner herausragenden Performance als «Bondkönig» verehrt.

In seinem vierteljährlichen DoubleLine-Webcast von Donnerstag erklärte Gundlach, es sei für Bondinvestoren höchste Zeit, sich auf steigende Zinsen und eine höhere Inflation vorzubereiten, indem man die Duration seiner Positionen verringere, den Portfolioanteil an Bargeld erhöhe und sich gegen Marktvolatilität absichere. Für Anleger stelle dies einen «sehr wichtigen Moment» dar.

Gleichzeitig bestätigte Gundlach seine Prognose, dass Donald Trump im November zum nächsten US-Präsidenten erkoren werde. Unabhängig vom Wahlausgang seien in den USA verstärkte fiskalpolitische Stimuli zu erwarten, da die Wirkung geldpolitischer Lockerungsmassnahmen immer mehr nachlasse.

«Die Ansicht, dass fiskalpolitische Stimuli kommen, wird vom Bondmarkt in verstärktem Masse geteilt», sagte Gundlach. Steigende Infrastrukturausgaben würden die Fremdkapitalkosten des Staates erhöhen. Das sei mit ein Grund, weshalb das Zinsniveau wieder anziehen dürfte.