Unternehmen / Konsum

Jetzt kommen die Preiserhöhungen in die Läden

Die Kosten in der Lebensmittelproduktion sind jüngst stark angestiegen. Die grossen Player müssen gut verhandeln, um ihre Marge zu schützen.

Für die Lebensmittelbranche sind es entscheidende Wochen. Derzeit verhandeln die Lieferanten mit den Supermärkten über die Preise für das kommende Jahr. Nach Monaten mit teils markant höheren Inputkosten gibt es besonders viel Diskussionsbedarf. Es geht um tiefere Margen und teurere Produkte in den Regalen.

«Das sind immer harte Verhandlungen, aktuell kommen noch die gestiegenen Rohstoffpreise hinzu. Etwas höhere Preise für die Konsumenten sind punktuell durchaus wahrscheinlich», sagt Daniel Lutz, CEO des Lebensmittelherstellers Orior. Die Zürcher sind bekannt für Frischpastaprodukte, Biotta-Fruchtsäfte oder Rapelli-Salami. Sie stellen aber auch pflanzenbasierte Ersatzprodukte für Migros (Cornatur) und Coop (Karma) her.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare