Unternehmen / Konsum

Jungfraubahn hält Rückgang in Grenzen

Analyse | Die Jungfraubahngruppe hat 2016 weniger Gewinn erzielt. Weniger Gäste auf dem Jungfraujoch und im Wintersport sind die Gründe. Die Dividende wird dennoch erhöht.

An das Rekordjahr 2015 vermochte die Jungfraubahn nicht anzuknüpfen. Sie brachte im vergangenen Jahr 916’000 Besucher auf das Jungfraujoch, 9% weniger als im Vorjahr. Der Umsatz sank 3,7% auf 169 Mio. Fr.

Deutlicher war der Rückgang von Betriebsgewinn (Ebit) und Gewinn. Das Ergebnis fiel fast 15% niedriger aus als im Rekordjahr, entspricht mit 30,9 Mio. Fr. aber immer noch dem zweitbesten Resultat der Unternehmensgeschichte. Entsprechend zufrieden ist CEO Urs Kessler, der an der Bilanzmedienkonferenz in Bern sagte: «Wir sind mit einem hellblauen Auge davongekommen.»

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare