Unternehmen / Ausland

Just Group kommt einfach gerade richtig

Der britische Versicherer Just Group begeistert mit innovativen Rentenlösungen. Die Pensionierung geburtenstarker Jahrgänge schafft expansive Nachfrage.

In Grossbritannien wird das beruflich gesparte Pensionsguthaben am Ende des Erwerbslebens nicht immer von der betrieblichen Kasse in eine Rente umgewandelt. Für Rentenlösungen spielt dort – anders als in der Schweiz – der Markt. Über die Zeit würden Briten rund 1 Bio. £ zu ihrem Pensionierungszeitpunkt in Form einer garantierten Fixrente beziehen wollen, und einiges davon ist gemäss John Hastings-Bass für sein Unternehmen greifbar.

Er ist Chairman der auf Rentenlösungen spezialisierten Just Group (London: JUST, Kurs 107,8 p, Börsenwert 1,1 Mrd. £). Sie verzichtet auf Filialen an teuren Innenstadtlagen und nutzt für den Verkauf ihrer Produkte unabhängige Finanzberater und Versicherungsbroker. Über diese Mittler bieten die Just-Mitarbeiter Pensionsberatung an, schlagen Lösungen für das Investment von Pensionsgeldern vor und bestimmen mit den Pensionsanwärtern zusammen den Verzehr des Vermögens durch monatliche Renten sowie einzelne grössere Bezüge zur einmaligen Verwendung.

Eigenes Haus bezahlt Teil der Altersrente

Zu den innovativen Pensionslösungen gehört die Belehnung des Wohneigentums, wenn Eigentümer darauf keine oder nur mehr geringe Hypotheken ausstehend haben. So lasse sich das in Haus und Boden gebundene Vermögen mobilisieren, um für Rentnerhaushalte die monatliche Geldversorgung üppiger zu machen, wirbt das Unternehmen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare