Unternehmen / Schweiz

Kapital kostet und sollte daher rentieren

Die Kapitalrenditen geben Auskunft über die nachhaltige Qualität von Unternehmen und deren Geschäftsmodell. Die Kapitalkosten sind wegen der niedrigen Zinsen zurzeit ungewöhnlich tief.

Wachstum allein macht ein Unternehmen und seine Aktionäre nicht glücklich. Profitabel muss das Wachstum sein. So steht es in vielen Strategiepapieren, mit Büchern zu diesem Thema liessen sich Bibliotheken füllen. Die oft zitierte Marge, die den Gewinn eines Unternehmens ins Verhältnis zu seinem Umsatz setzt, gibt Auskunft über die Effizienz einer Firma. Ob sie profitabel ist, lässt sich daraus nicht ohne weiteres ableiten.

«Für uns zeichnen sich qualitative hochstehende Unternehmen dadurch aus, dass sie über lange Jahre einen hohen Roic und ein signifikantes Delta zum Wacc erreichen», sagt zum Beispiel Omar Brem, Leiter Research bei der Zürcher Kantonalbank. Aus einem hohen Delta speisen sich die Bewertungsprämien an der Börse.

Roic und Wacc

Auch «Finanz und Wirtschaft» bezieht sich in ihren Analysen auf dieses Kennzahlenpaar. Roic steht für die Rendite auf dem eingesetzten Kapital (Return on Invested Capital), Wacc sind die durchschnittlichen gewichteten Kapitalkosten (Weighted Average Cost of Capital). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare