Unternehmen / Industrie

Kardex leidet an pandemiebedingtem Auftragsschwund

Analyse | Der Lagerlogistiker musste einen deutlichen Rückschlag bei Umsatz und Gewinn hinnehmen.

Die stürmische Entwicklung von Kardex mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) über die letzten fünf Jahre von 8,7% wurde vom Coronavirus jäh unterbrochen. Der erfolgsgewohnte Lagerlogistiker musste im ersten Halbjahr bei allen Kennzahlen Rückschläge hinnehmen. Der Umsatz sank um fast ein Zehntel und erreichte 207,8 Mio. €. Der Betriebsgewinn (Ebit) betrug 24 Mio. €, was einem Minus von 15,5% entspricht. Weil das Unternehmen die operativen Kosten mit Sofortmassnahmen deutlich senken konnte, gab die Ebit-Marge nur knapp ein Prozentpunkt auf 11,5% nach. Der Gewinn betrug 17,1 Mio. € (–15,3%).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare