Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Ausland

Kaufgelüste in der Spielwarenbranche

Hasbro will angeblich Mattel übernehmen. Das könnte für Barbie die Rettung sein.

L.O.L. Surprise! sind der Renner. Kein anderes Spielzeug verkauft sich in den USA laut Branchenbeobachter NPD im Vorweihnachtsgeschäft besser. L.O.L. Surprise! sind 45 verschiedene Plastikpuppen, die in Plastikkugeln verkauft werden. Welche Puppe in der Kugel steckt, ist eine Überraschung. Angereichert werden die Figuren mit Accessoires wie Schuhen, Kleidern und einer Geheimbotschaft. Püppchen samt Zubehör können dann mit anderen Sammlern getauscht werden, um eine vollständige Kollektion zu bekommen.

Weniger schnell verkauft sich Barbie. Das Barbie-Traumhaus befindet sich zwar auch unter den zehn beliebtesten Spielsachen für Weihnachten. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die ehemals beliebteste Puppe den Anschluss verpasst hat.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.