Unternehmen / Ausland

Klare Favoriten im Konsumgütersektor

Das Marktumfeld ist herausfordernd. Geschickte Portfoliopolitik und Innovation sichern den Erfolg. Das spricht für L’Oréal und Procter & Gamble.

Etwas langweilig, aber solid mag ein Fazit zu den Aktien der weltweit aktiven Konsumgüterhersteller lauten. Die diesjährige Entwicklung zeigt ein uneinheitliches Bild. Neben Enttäuschungen finden sich Überflieger, die den jeweiligen Landesindex klar hinter sich lassen – und das in einem weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld. Nicht selten basiert der ­Erfolg auf einer guten Positionierung im oberen Preissegment. Als umkämpft erweist sich der Sektor Haarpflege.

Unter den europäischen Anbietern von Körperpflege- und Reinigungsmitteln ragt L’Oréal heraus. Nach neun Monaten wies der französische Konzern, an dem Nestlé 23% hält, eine Umsatzzunahme um 8,5% aus. Es war die stärkste Entwicklung seit über zehn Jahren. Gefragt waren besonders die aktiven Hautpflegeprodukte und die Marken der Division Luxe. Klar zweistellige Zuwachsraten sahen im dritten Quartal die Vertriebskanäle e-Commerce (+47,5% Umsatz) und Travel Retail (+21%).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.