Märkte / Aktien

«Klimaziele mit jetziger Technik nicht erreichbar»

John William Olsen, Fondsmanager des Positive Impact Fund von M&G, hält den Sektor der erneuerbaren Energien für zu stark abgestraft.

Herr Olsen, was ist Positive Impact Investing – und ist das mehr als nur eine Modeerscheinung?
Das Ziel ist, durch das Anlegen einen messbar positiven Einfluss in den Bereichen Umwelt und Soziales auszuüben. Natürlich gibt es Anlagethemen, die sich als Modeerscheinung entpuppen. Aber bezüglich Positive Impact und nachhaltigen Anlagen ist das sehr unwahrscheinlich. Hierbei investiert man in Unternehmen, die echte Lösungen liefern, um die Welt zu verbessern. Hält man sich an diesen Ansatz konsequent, tut man mehr, als nur dem aktuellen Zeitgeist zu folgen. Und der Trend läuft seit Jahrzehnten. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare