Märkte / Makro

Konsumentenstimmung leicht eingetrübt

Schweizer Konsumenten schätzen die eigene Budgetsituation mit nur wenig Optimismus ein. Die Neigung zu grossen Anschaffungen ist unterdurchschnittlich.

(AWP) Die Konsumentenstimmung in der Schweiz hat sich leicht verschlechtert. Zwar beurteilen die hiesigen Endkunden den Arbeitsmarkt weiterhin positiv, die Neigung zu grösseren Anschaffungen ist aber weniger ausgeprägt als auch schon.

Der Index zur Konsumentenstimmung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) ist im April auf -6 Punkte gesunken, wie die quartalsweise Umfrage ergab. Damit übersteige der Index seinen langjährigen Mittelwert von -9 Punkten kaum noch, teilte das Seco am Freitag in einem Communiqué mit. Bei der letzten Umfrage im Januar hatte der Index noch bei -4 Punkten gelegen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.