Märkte

Kryptowährung Libra geht im Januar an Start

Berichten zufolge wird Libra Association im Januar mit ihrer Kryptowährung an den Markt gehen.

(Reuters) Das weltgrösste Internetnetzwerk bringt einem Zeitungsbericht zufolge seine Kryptowährung noch im Januar an den Start. Dies meldete die «Financial Times» unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die in der Schweiz für den Aufbau des Kryptogeldes gegründete Libra Association wolle zunächst eine digitale Münze anbieten, die an den Dollar angebunden ist. Damit würde der Marktstart schmaler als erwartet ausfallen. Noch im April hatte der US-Konzern – nach massiven Bedenken von Regierungen und Finanzwächtern – seine Pläne zurückgeschraubt und angekündigt, mehrere Cyberdevisen anbieten zu wollen, die an einzelne Währungen wie möglicherweise den Euro, den Dollar oder an das britische Pfund angebunden sind. Facebook wollte keine Stellung zu dem Bericht nehmen. Das Internet-Netzwerk, zu dem auch Whatsapp und Instagram gehören, ist eins von 27 Mitgliedern der Libra Association.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?