Unternehmen / Schweiz

Kudelski restrukturiert weiter

Analyse | Nach einem weiteren Verlustjahr soll 2020 wieder ein Gewinn erwirtschaftet werden. Die Börse reagiert verhalten.

Das Jahresergebnis des Sicherheitsspezialisten Kudelski enttäuscht. Der Umsatz fällt 10% auf 827,2 Mio. Fr. und liegt damit unter dem Konsens von 862 Mio. $. Auch unter dem Strich sieht es schlechter aus als erwartet. Das Unternehmen erwirtschaftete 2019 einen Verlust von 38,6 Mio. Fr., nach einem Minus von 24,3 Mio. Fr. im Vorjahr.

«Wir haben ein schmerzvolles Jahr hinter uns», sagt André Kudelski, CEO und VR-Präsident von Kudelski, an einer Telefonkonferenz anlässlich des Jahresabschlusses. Dank verschiedener Massnahmen sei man für die Zukunft aber besser gerüstet.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare