Unternehmen / Schweiz

Kudelski übertrifft eigene Ziele

Das Ergebnis des Technologieunternehmens liegt über den eigenen Erwartungen. Die Coronaeffekte haben weniger stark belastet als angenommen.

(AWP) Der Verschlüsselungs- und Zugangsspezialist Kudelski (KUD 3.98 +3.25%) hat 2020 ein stärkeres Ergebnis erreicht als angepeilt. Der Ebitda übersteige die in der Guidance anvisierten 45 bis 55 Mio. $. Zu verdanken sei dies unter anderem dem günstigen Einfluss der Kostenmassnahmen.

Zudem habe sich das Geschäft resistenter gegenüber den Auswirkungen der Coronakrise gezeigt als angenommen, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Auch die Cash-Flows für das Gesamtjahr schätzt Kudelski als stark ein.

Die grösste Sparte Digital TV, die Verschlüsselungskarten für Satelliten- oder Kabelsender produziert, habe besonders von den Kostenmassnahmen sowie von einem positiven Pensionskasseneffekt profitiert. Zudem hätten sich zunächst erwartete Risiken nicht manifestiert, was die Entwicklung begünstigt habe.

Im Bereich Cybersicherheit habe sich das positive Momentum der europäischen Wirtschaft im vierten Quartal beschleunigt. Zudem habe der Umbau im US-Geschäft zu einer Verbesserung der Bruttomargen geführt. Bei Skidata, das Zugangssysteme für Parkhäuser oder Skilifte herstellt, litt zwar der Umsatz unter den Lockdowns. Die Kosten wurden aber reduziert.

Kudelski gibt die vollständigen Ergebnisse am 25. Februar 2021 bekannt.