Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Industrie

Kühne + Nagel wirft fast nichts aus der Bahn

Der Frachtspediteur gewinnt in rauem Umfeld stetig Marktanteile. In der Seefracht allerdings sinkt der Betriebsgewinn wegen der Schifffahrtskrise erstmals seit langem.

Kühne + Nagel hat 2016 etliche Bestmarken erreicht, unter anderem einen Rekordgewinn. Zugleich erhöht der Transportlogistiker die Dividende mehr als von den meisten Analysten erwartet, nämlich um 10% auf 5.50 Fr. Damit schüttet der über hohe Barmittel verfügende Konzern 92% des Gewinns aus. Daraus ergibt sich eine attraktive Rendite von aktuell 4%.

Trotzdem kamen die Resultate an der Börse nicht gut an. Bereinigt um Sondereffekte, unter anderem einen Erlös aus einem Immobilienverkauf, waren die Erwartungen nur knapp erfüllt worden. Auch die gemessen am derzeit bescheidenen Branchenwachstum hohe Bewertung mag eine Rolle gespielt haben. Bezogen auf den geschätzten Gewinn 2017 sind Kühne + Nagel mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22 eingestuft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.