Unternehmen / Industrie

Kühne + Nagel schlägt sich besser als erwartet

Analyse | Auch in Krisenzeiten lässt sich der Transportlogistiker nicht aus dem Gleichgewicht bringen und zahlt nun doch eine Dividende.

Die Anleger wird es freuen. Anfang April hatte der Verwaltungsrat von Kühne + Nagel (K+N) zunächst für Enttäuschung gesorgt, als er die Ausschüttung der Dividende zur Sicherung der Liquidität aussetzte. Zur Besänftigung hiess es, sollte sich das Geschäftsumfeld im Verlauf des Jahres normalisieren, sei die Auszahlung der Dividende zu einem späteren Zeitpunkt denkbar. Auch wenn sich das Umfeld nicht vollständig normalisiert hat, schlägt der Verwaltungsrat angesichts des «ansprechenden» Halbjahresergebnisses nun eine Dividende von 4 Fr. je Aktie vor. Eine ausserordentliche Generalversammlung soll am 2. September darüber abstimmen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?