Märkte / Derivate

Kupfer steht vor dem Superzyklus

Ohne das Industriemetall ist die Wende zu einer zukunftsgerichteten Wirtschaft nicht möglich. Einer neuen Preisrally steht kaum etwas im Wege.

Das Multitalent Kupfer schwimmt auf der grünen Welle ganz oben mit. Ob Windturbinen, Elektromobilität, Sonnenkollektoren oder Energiespeicher – das rötliche Metall ist unverzichtbar für den Übergang zu einer emissionsarmen Welt. Doch dem nicht genug: Dr. Copper, wie das Metall oft von Analysten genannt wird, soll auch prognostische Fähigkeiten besitzen, was den Verlauf des Konjunkturzyklus betrifft.

Tatsächlich setzte der Kupferpreis bereits Ende März 2020 – noch während der massiven Korrektur der globalen Wirtschaftsaktivität – zu einem Höhenflug an, der ihn auf ein neues Allzeithoch treiben sollte.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?