Unternehmen / Gesundheit

Kuros schliesst Kapitalerhöhung ab

Das Biotech-Unternehmen nimmt im Zuge der Kapitalerhöhung weniger ein als zunächst erwartet.

(AWP) Das Biotechunternehmen Kuros beschafft sich in einer Kapitalerhöhung insgesamt 16,1 Mio. Fr. Das Schlieremer Unternehmen hat insgesamt knapp 6,5 Mio. Aktien zu einem Preis von 2,50 Franken je Titel platziert, wie Kuros am Donnerstagabend mitteilte. Ursprünglich hatte Kuros gut 8 Mio. neue Aktien zur Zeichnung angeboten und wollte bis zu 20 Mio. aufnehmen.

Bis zum Abschluss der Zeichnungsfrist am Mittwoch waren allerdings erst knapp 2,8 Mio. Aktien gezeichnet worden. Nach Abschluss dieser Frist konnte Kuros aber noch weitere 3,7 Mio. Aktien bei ausgewählten institutionellen Investoren platzieren, wie der Mitteilung zu entnehmen ist.

Mit der Kapitalerhöhung steigt das Aktienkapital von Kuros von 8,6 Mio. auf 15,1 Mio. Fr. respektive auf 15,1 Mio. Namenaktien mit Nennwert von 1 Franken. Die neuen Aktien sollen ab dem 18. Dezember an der Schweizer Börse SIX gelistet und gehandelt werden.

Kuros will die Einnahmen aus der Kapitalerhöhung für die Vermarktung seines Knochenersatzprodukts MagnetOS sowie für die Fortführung der Phase 2-Studie des Produktkandidaten Fibrin-PTH (KUR-113) zur Behandlung der Wirbelsäule verwenden.

Die komplette Historie zu Kuros finden Sie hier. »

Leser-Kommentare