Unternehmen / Gesundheit

Kuros übertrifft die eigenen Erwartungen

Das Biotech-Unternehmen kann mit der Markteinführung des Knochentransplantats MagnetOS die eigenen Erwartungen übertreffen.

(AWP) Dem Biotechunternehmen Kuros Biosciences ist die Markteinführung des Knochentransplantats MagnetOs geglückt. Die Verkäufe mit dem Hauptprodukt des Unternehmens hätten die eigenen Erwartungen übertroffen, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit.

Der Direktvertrieb von MagnetOs in den USA habe sich im ersten Quartal 2021 mit einer Steigerung von 117% gegenüber dem Vorjahresquartal beschleunigt, heisst es weiter. In Europa seien zudem kürzlich Drittvertriebsvereinbarungen in Spanien, Italien, Norwegen, Schweden, Dänemark und Frankreich unterzeichnet worden. Diese ergänzen die bestehenden Distributoren-Netzwerk-Vereinbarungen in der Schweiz und in Grossbritannien.

In Grossbritannien erhielt das Unternehmen ausserdem über seinen britischen Vertriebspartner Axis Spine den Zuschlag für eine grosse Ausschreibung zur Lieferung von orthopädischen Wirbelsäulen- und Skoliose-Implantaten, Verbrauchsmaterialien und Geräten an NHS National Services Scotland. Und in Australien sei die Nachfrage ebenfalls stark angestiegen, schreibt die Gesellschaft weiter.

«Die Tatsache, dass wir inmitten von Krankenhausunterbrechungen und Reisebeschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie so schnell vorankommen, ist ein Beweis für den Wert unseres Hauptprodukts und den Einsatz unseres Vertriebsteams», sagt in der Mitteilung CEO Joost de Bruijn.

Leser-Kommentare