Unternehmen / Schweiz

Kuros hält am Plan der Kapitalerhöhung fest

Trotz einer geringen Zeichnungsquote will das Biotech-Unternehmen die angekündigte Kapitalerhöhung durchführen.

(AWP) Das Biotechunternehmen Kuros rückt trotz einer geringen Zeichnungsquote nicht von seinen Plänen ab und zieht die angekündigte Kapitalerhöhung durch. Wie der Finanzchef Michael Grau im Gespräch mit AWP erklärte, sei die Mindestschwelle gezeichnet worden, nun würde man schauen, die restlichen Aktien bei institutionellen Investoren unterzubekommen.

«Um spekulative Eingriffe im heutigen Handelsverlauf zu vermeiden, haben wir die Aktien vom Handel aussetzen lassen», bestätigt der Manager am Donnerstag eine Benachrichtigung der Six vom Morgen.

Bereits am Vorabend hatte Kuros mitgeteilt, dass bis zum Abschluss der Zeichnungsfrist am Mittwoch von total gut 8 Mio. angebotenen neuen Aktien lediglich knapp 2,8 Mio. oder 34,6% gezeichnet worden waren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.