Unternehmen / Gesundheit

Kuros will Verkauf ankurbeln

Dank frischem Kapital soll die Vertriebsorganisation wachsen.

Am kommenden Dienstag entscheiden die Aktionäre von Kuros BioSciences über eine Aktienkapitalerhöhung. Die Spezialistin für Knochenersatzprodukte hat für die ausserordentliche GV beantragt, bis zu 6 Mio. neue Aktien mit einem Nennwert von 1 Fr. auszugeben.

Kuros will so zwischen 6 und 12 Mio. Fr. beschaffen. «Wir brauchen das Kapital in erster Linie, um unsere Verkaufsorganisation in den USA auszubauen», sagt CEO Joost de Bruijn im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft». Zurzeit umfasse sie nur vier Mitarbeiter. Je nachdem, wie viel Geld die Kapitalerhöhung bringt, will de Bruijn sie schrittweise auf bis zu dreissig Angestellte aufstocken. Zudem könnte auch der Vertrieb in Europa gestärkt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.