Unternehmen / Industrie

LafargeHolcim-CEO: «Aus meiner Sicht ist der Preis eher günstig»

Jan Jenisch sagt im FuW-Interview, warum ein Zementhersteller einen Dachmaterialspezialisten kauft und er den Preis für fair hält.

Herr Jenisch, dass LafargeHolcim als Zementkonzern einen Dachmaterialhersteller übernimmt, überrascht. Was spricht aus Ihrer Sicht für diesen Schritt?
Vor bald drei Jahren haben wir uns eine neue Strategie gegeben. Sie umfasste das Ziel, näher zum Kunden zu gehen. Wir wollen nicht mehr nur mit den Bauunternehmern verhandeln, sondern vermehrt direkt mit den Bauherren, den Architekten, den Ingenieuren. Wir haben den Dachmaterialmarkt schon vor drei Jahren als mögliches Investitionsfeld definiert. Nun hatten wir das Glück, dass eine Industrie-Ikone wie Firestone zum Verkauf stand und dass wir mit Bridgestone ein sehr gutes Einverständnis fanden. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare