Unternehmen / Ausland

LafargeHolcim: Schmidheiny reduziert Anteil

Der Grossaktionär senkt seine Beteiligung am Baustoffkonzern auf «minimal 7,2%».

(AWP) Beim schweizerisch-französischen Zementkonzern LafargeHolcim reduziert Grossaktionär Thomas Schmidheiny seinen Anteil auf «minimal 7,2%» von zuletzt 10,9%. Eine weitere Reduktion der Beteiligung sei zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorgesehen, teilte ein Sprecher von Schmidheiny am Dienstag mit.

Die Transaktion erfolgt laut Mitteilung in zwei Tranchen: Eine erste Tranche im Umfang von rund 2,4% des Aktienkapitals wurde am Dienstag im Rahmen eines Block-Trades verkauft. Eine zweite Tranche im Umfang von 1,3% beinhalte eine derivative Struktur über Call-Optionen. Diese erlaube es Thomas Schmidheiny, an jeder Steigerung des Aktienkurses zu partizipieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.