Unternehmen / Industrie

LafargeHolcim: «Wir sind einer der grössten Abfallentsorger»

Die Zementindustrie zählt zu den grössten CO2-Produzenten. LafargeHolcim verschärfe nun die Nachhaltigkeitsziele, sagt Geschäftsleitungsmitglied Magali Anderson im Interview.

7% aller vom Menschen verursachten CO2-Emissionen gehen auf das Konto der Zementindustrie. Der grösste global tätige Zementkonzern, LafargeHolcim, hat nun das Versprechen unterzeichnet, netto null Emissionen anzustreben. Das entspricht der Forderung der von Greta Thunberg angeführten Klimabewegung. Wie das gehen soll, in einer Industrie, die per se sehr CO2-intensiv ist, sagt Magali Anderson, Nachhaltigkeitsverantwortliche in der Geschäftsleitung von LafargeHolcim.

Frau Anderson, bei der Produktion von Zement entsteht viel CO2. LafargeHolcim strebt nun netto null Emissionen an. Wie soll das gehen? Werden Sie Zertifikate zur Kompensation des Ausstosses kaufen?
Nein, als der weltgrösste Zementhersteller gehen wir dieses Thema gezielt selbst an. Wir kaufen keine Zertifikate. Unser Partner bei unserem Vorhaben, die Science Based Targets Initiative, akzeptiert keine Kompensation. Das wäre zu einfach. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare