Unternehmen / Industrie

LafargeHolcim wird Coronajahr gut abschliessen

Der Zementkonzern hat sich nach dem Tiefpunkt im April kontinuierlich gesteigert. Das gilt vermutlich auch für das vierte Quartal.

Der April 2020 war für LafargeHolcim der Coronatiefpunkt. Der Umsatz brach in dem Monat um 37% ein. Doch schon Ende April, an der Medienkonferenz zu den Erstquartalszahlen, zeigte sich CEO Jan Jenisch wieder voller Zuversicht. Diese Krise sei wie ein Tsunami, sagte er. Sie komme schnell, und sie gehe schnell. In China arbeite LafargeHolcim bereits wieder mit voller Kapazität. Im Rest der Welt werde die Erholung ebenso schnell verlaufen.

Jenisch sollte recht behalten – zumindest für seine Branche. Die Zementhersteller sind auffällig gut durch die Pandemie gekommen, was auch daran liegt, dass die Bauindustrie in zahlreichen Ländern als systemkritisch eingestuft wird.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?