Unternehmen / Konsum

Lalique wechselt von der Berner Börse an die SIX

Analyse | Der Luxusgüterspezialist will seinen Zugang zum Kapitalmarkt verbessern, um die Expansionspläne finanzieren zu können.

Die SIX Swiss Exchange erhält schon wieder Zuwachs. Die auf Luxusgüter spezialisierte Lalique Group, die zurzeit einen Marktwert von 245 Mio. Fr. hat, wechselt von der Berner Börse BX Swiss an die Schweizer Hauptbörse SIX, aller Wahrscheinlichkeit nach noch im Juni. Das Datum wird am Freitag nach der Generalversammlung bekanntgegeben.

Dort entscheiden die Aktionäre auch über eine Kapitalerhöhung mit nicht handelbarem Bezugsrecht: Über die Ausgabe von bis zu 1 Mio. neuer Aktien will die Gruppe brutto bis 30 Mio. Fr. holen. Fünf bisherige Titel werden zum Bezug einer neuen Aktie für 30 Fr. berechtigen, aktuell notieren die Papiere an der BX Swiss 49 Fr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare