Unternehmen / Konsum

Lalique-VRP: «Wir suchen Exklusivitäten»

Silvio Denz, Verwaltungsratspräsident der Lalique Group, äussert sich zu den Wachstumsaussichten des Unternehmens und einer möglichen Übernahme.

Am Montag, den 25. Juni, ist die auf Lifestyle- und Luxusgüter spezialisierte Lalique Group von der Berner Börse an die SIX gewechselt. Mehrheitseigner und Verwaltungsratspräsident Silvio Denz erläutert seine Geschäftsphilosophie und sagt, warum die Profitabilität sich nun verbessern sollte.

Herr Denz, was treibt Sie als selbständigen Unternehmer an?
Ich glaube, damit wird man geboren. Schon mit jungen Jahren war ich beruflich selbständig, mein eigener Herr und Meister. Selbst entscheiden zu können, das war die grosse Freiheit. Für mich ist es immer noch extrem wichtig, unabhängig zu sein, auch wenn das im Rahmen eines kotierten Unternehmens heute etwas anderes bedeutet. Ein grosser Ansporn sind mir zudem unsere Kunden und Produkte. Ich glaube, nur wenn man mit Herzblut dabei ist, kann man wirklich Erfolg haben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.