Unternehmen / Schweiz

Leerverkäufer setzen auf Santhera, Logitech und Implenia

Marktteilnehmer setzen neue Akzente bei ihren Wetten auf fallende Aktienkurse. Von einem Lieblingsziel haben sie schon die Finger gelassen.

Die Top Ten der am meisten leerverkauften Schweizer Aktien sind in den vergangenen dreissig Tagen fast unverändert geblieben. Aber die Gewichtung darin hat sich verschoben. So haben Leerverkäufer ihre Positionen in Santhera, Logitech und Implenia substanziell ausgebaut. Letztere stossen so nach einem Monat Absenz wieder in die Top Ten vor und verdrängen die Titel des Halbleiterherstellers U-Blox. Der Baukonzern Implenia sammelt zwar weiter fleissig Aufträge in Europa, doch stehen dahinter viele Fragezeichen, auch was ihre Profitabilität angeht. In der Vergangenheit wurde das Geschäft zudem regelmässig von hohen Wertberichtigungen und Verlusten begleitet. Leerverkäufer spekulieren hier wohl auf eine Fortsetzung.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?