Unternehmen / Schweiz

Leerverkäufer setzen auf Zur Rose

Die Aktien der Onlineapotheke haben einen Grossteil der Kursavancen von Anfang Jahr eingebüsst. Auch anderswo dürfte die Rechnung für einige Short Sellers aufgegangen sein.

Leerverkäufer bauen ihre Position in Basilea weiter aus. Anfang Februar sind 16% der Titel short verkauft – rund 30% mehr als noch vor einem Monat. Damit steht das Pharmaunternehmen erneut an der Spitze im Schweizer Markt, wie aus einer Erhebung des Datendienstleisters IHS Markit hervorgeht. Gleichzeitig sind die Aktien seit dem Höchst Mitte Februar um mehr als einen Viertel auf rund 45 Fr. eingebrochen. Basilea weist allerdings darauf hin, dass ausgeliehene Aktien auch für Absicherungsgeschäfte verwendet werden und nicht nur für Wetten auf ein Sinken des Aktienkurses. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare