Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Fünf Jahre nach Lehman
Märkte / Makro

Banken wurden kaum beachtet

Warum die Ökonomie die Finanzkrise nicht vorhergesehen hat – und was sich jetzt ändern muss.

Ohne die Argumentation aus volkswirtschaftlichen Modellen ist die Arbeit bei modernen Zentralbanken nicht vorstellbar. Das zeigen schon die Lebensläufe des Führungspersonals: Ben Bernanke war Ökonomieprofessor in Princeton, bevor er zur US-Notenbank stiess. Mervyn King, bis vor kurzem Gouverneur der Bank of England, teilte als Gastprofessor mit Bernanke ein Büro am Massachusetts Institute of Technology  (MIT). Die Vertrautheit der Zentralbanker mit der akademischen Lehre wird kritisiert. Ein oft genannter Vorwurf: Die Finanzkrise sei wegen der Modellgläubigkeit der Notenbanken zu spät erkannt worden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.