Unternehmen / Finanz

Leonteq rechnet mit Rekordjahr

Analyse | Der Derivatspezialist hat das beste Halbjahr seiner Geschichte hinter sich, dämpft für die kommenden Monate aber die Erwartungen.

Leonteq bricht alle Rekorde. Zwar hatte der Derivatspezialist bereits im Juni in einer positiven Gewinnwarnung das stärkste Ergebnis seiner Geschichte versprochen, ohne ins Detail zu gehen. Die Gewinnmarke von 53 Mio. Fr. aus dem zweiten Halbjahr 2018 und der Konsens für das erste Semester 2021 von gut 61 Mio. Fr. wurden mit 74,4 Mio. Fr. dann aber doch deutlich übertroffen.

Im Vorjahreszeitraum stand hier mit 5,5 Mio. Fr. gerade so noch die schwarze Null. Nach dem coronabedingten Marktsturz im März resultierten für Leonteq hohe Absicherungsverluste, die sich in einem Handelsverlust von rund 100 Mio. Fr. niederschlugen. Da half es wenig, dass das eigentliche Geschäft mit strukturierten Produkten heiss lief und der Kommissionsertrag einen Rekordwert von 213 Mio. Fr. erreichte. Dieser Wert ist im ersten Semester 2021 auf immer noch starke 170 Mio. Fr. zurückgekommen. Doch beim Handelsertrag steht heuer wieder ein Plus von 35,2 Mio. Fr., was unterm Strich das Rekordsemester perfekt machte.

Alle Quellen sprudeln

Das günstige Marktumfeld halte an, teilt das Unternehmen mit. Leonteq verzeichne anhaltend hohe Kundenaktivität und eine hohe Nachfrage über das gesamte Angebot. «Die Kommissionseinkünfte sprudelten aus allen Quellen», schreibt Michael Kunz, Analyst der Zürcher KB. So verzehnfachte sich der Ertrag aus Fondsderivaten, der Ertrag aus aktiv verwalteten Zertifikaten konnte mehr als verdoppelt werden. Vor allem diese vermögensverwaltungsähnlichen Geschäfte werfen für Leonteq, ähnlich einer Privatbank, wiederkehrenden Ertrag ab und diversifizieren die Einnahmen weiter. Das Transaktionsvolumen von Produkten mit Fremdderivaten stieg zwei Drittel, und auch die Produkte mit Kryptowährungen als Basiswert wurden stark nachgefragt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?