Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Leonteq legen abermals zu

Die Valoren des Derivatespezialisten notieren deutlich höher – Beteiligungsspekulationen treiben den Kurs.

(AWP) Anschlusskäufe erfassen am Donnerstagnachmittag die Aktien von Leonteq (LEON 70.9 2.01%) und bescheren dem Anbieter von strukturierten Produkten steigende Kurse. Als treibende Kraft erweisen sich dabei Eindeckungstransaktionen sowie wieder erwachte Spekulationen rund um eine Beteiligungserhöhung durch den Hedgefonds-Pionier Rainer-Marc Frey. Das zumindest berichten Beobachter.

Bis um 16.00 Uhr gewinnen die schon in den vergangenen Tagen festen Leonteq Namen mehr als 3% auf über 70 Fr. Der Gesamtmarkt (SPI (SXGE 10554.08 0.06%)) notiert im Gegenzug um 0,2% über dem Schlussstand vom Vortag.

Wie es im hiesigen Handel heisst, trage der überraschende Rücktritt von Firmenchef und Mitgründer Jan Schoch vom letzten Freitag die Handschrift von Rainer-Marc Frey. Diese Vermutung befeuert alte Spekulationen, wonach der Grossaktionär schon bald seine Beteiligung ausbauen könnte. Über Horizon21 kontrolliert Frey seit Mitte März 7,46% der Stimmen.

Öl ins Spekulationsfeuer goss der Hedgefonds-Pionier selber, als er sich Ende April von einem beachtlichen Teil seiner Siegfried-Beteiligung trennte. Frey schaffe Barmittel für den Kauf weiterer Leonteq-Aktien, so wurde damals vermutet. Sich der Öffentlichkeit zu erkennen geben muss sich der Grossaktionär allerdings erst wieder, sollte sein Stimmenanteil auf über 10% steigen.

Seit dem Rücktritt von Jan Schoch sind ausländische Leerverkäufer bei Leonteq angeblich auf dem Rückzug. Das könnte zumindest einen Teil der seither beobachteten Kursavancen von 15% erklären. Auch am Donnerstagnachmittag ist wieder von Deckungskäufen aus diesem Marktlager zu vernehmen. Für gewöhnlich erweisen sich solche Eindeckungstransaktionen als nicht nachhaltig.

Die komplette Historie zu Leonteq finden Sie hier. »