Unternehmen / Finanz

Leonteq reitet weiterhin die Erfolgswelle

Analyse | Für das erste Semester wurde vom Derivatspezialisten bereits ein starkes Ergebnis erwartet. Doch jetzt werden die Prognosen wohl nochmals übertroffen.

Bei Leonteq läuft’s. Der Spezialist für strukturierte Produkte hat am Dienstag überraschend ein Rekordergebnis für das erste Halbjahr angekündigt. Die positive Gewinnwarnung blieb allerdings nebulös, denn konkret wurde Leonteq nicht. Der Anleger kann sich also lediglich daran orientieren, dass das bisher beste Semesterergebnis von 53 Mio. Fr. aus dem Jahr 2018 getoppt werden wird. Damals erzielte Leonteq auch für das Gesamtjahr einen Gewinnrekord von 91,5 Mio. Fr.

Heuer schaffte die Gesellschaft die starke Performance durch ihr Kerngeschäft. Aufgrund hoher Kundenaktivität bei strukturierten Produkten fuhr sie im ersten Halbjahr einen hohen Kommissionsertrag ein. «Finanz und Wirtschaft» rechnete zuvor mit einem starken Jahresgewinn 2021 von gut 60 Mio. Fr.

Unsicherer Handelsertrag

Dies aber unter Annahme eines negativen Handelsertrags. Denn für die eigenen strukturierten Produkte führt Leonteq Absicherungsgeschäfte durch. Geht es am Markt bergab, macht sie so hier ein Plus, geht es bergauf – wie im ersten Halbjahr 2021 –, müsste sie eigentlich moderate Verluste in Form von Absicherungsprämien tragen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?