Meinungen

Liebe Leserinnen und Leser

Zum Abschied von Mark Dittli als Chefredaktor der «Finanz und Wirtschaft». Dankesworte von Verleger Pietro Supino.

Pietro Supino, Verleger «Finanz und Wirtschaft»
«Unter der Leitung von Mark Dittli wurde das Angebot der ‹Finanz und Wirtschaft› modernisiert und digitalisiert.»

Mark Dittli verabschiedet sich als Chefredaktor der «Finanz und Wirtschaft». Er hat «Finanz und Wirtschaft» nicht nur während seiner sechs Jahre als Chefredaktor massgeblich geprägt, sondern diese Zeitung zuvor bereits als Redaktor, Korrespondent und Ressortleiter während zwölf Jahren mitgestaltet.

Mark Dittli stiess im Sommer 2000 als Inlandredaktor zur FuW, als die Börsen weltweit boomten und kurz darauf die Dotcom-Blase platzte. Als US-Korrespondent berichtete er ab 2003 aus New York über den globalen Wirtschaftsaufschwung während der Amtszeit von George W. Bush, genauso aber über den Anfang der Finanzkrise ab 2008. Die Auswirkungen dieser Krise beschäftigten ihn auch nach seiner Rückkehr auf die Redaktion in Zürich, wo er ab 2010 das Auslandressort leitete. Seine treffsicheren Analysen und seine fundierte Berichterstattung machten ihn zum idealen Kandidaten für die Chefredaktion der «Finanz und Wirtschaft», eine Aufgabe, die er 2012 mit grossen Engagement übernahm.

Unter der Leitung von Mark Dittli, der an der Zürcher Hochschule Winterthur sowie an der New York University studiert hatte und über einen Abschluss als Chartered Financial Analyst verfügt, wurde das Angebot der «Finanz und Wirtschaft» modernisiert und insbesondere die makroökonomische Berichterstattung deutlich aufgewertet. Gleichzeitig machte die Zeitung unter seiner Leitung digital grosse Schritte in die Zukunft und baute ihr Angebot stark aus. Diese Entwicklung hat es der «Finanz und Wirtschaft» in den letzten fünf Jahren erlaubt, ihre Leserschaft auf eine kombinierte Reichweite von derzeit 131 000 Nutzern der gedruckten und der digitalen Ausgabe zu erweitern.

Mark Dittli hat sich leider entschieden, die Chefredaktion der «Finanz und Wirtschaft» auf Ende Oktober abzugeben. Sein Stellvertreter Clifford Padevit und das eingespielte Team der Ressortleiter werden die «Finanz und Wirtschaft», aufbauend auf der Arbeit von Mark Dittli, weiterführen und für Kontinuität sorgen.

Im Namen des Verwaltungsrats sowie der Unternehmensleitung  von Tamedia (TAMN 101 0%) und auch ganz persönlich danke ich Mark Dittli herzlich für seinen Einsatz in den vergangenen siebzehn Jahren und wünsche ihm für die Zukunft viel Glück und Erfolg.

Leser-Kommentare