Unternehmen / Finanz

LLB baut Geschäft in Österreich aus

Die Liechtensteinische Landesbank erhöht mit der Übernahme der Semper Constantia Privatbank ihr Kundenvermögen um 17 Mrd. Fr.

(AWP) Die Liechtensteiner Landesbank (LLB) lässt auf ihre Ankündigung vom Montag Taten folgen und baut das Geschäft in Österreich aus. Dafür übernimmt sie die Semper Constantia Privatbank mit Sitz in Wien. Der Kaufpreis liegt bei rund 185 Mio. €, bestehend aus Eigenkapital und Goodwill, und wird teilweise in bar und in Aktien abgegolten. Die LLB setzt dafür 1,85 Mio. eigene Aktien ein.

Diese Transaktion erhöht das Kundenvermögen um rund 17 Mrd. Fr., wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. Neu weise die LLB dann ein Geschäftsvolumen von 75 Mrd. Fr. aus und werde auch nach der Transaktion über eine sehr hohe finanzielle Stabilität und Sicherheit verfügen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare