Unternehmen / Schweiz

Logitech kauft für bis zu 1 Mrd. $ Aktien zurück

Der Computerzubehörhersteller bestätigt die Erhöhung des Rückkaufvolumens von 250 Mio. auf 1 Mrd. $. Das Programm läuft seit bald einem Jahr.

(AWP) Der Computerzubehörhersteller Logitech (LOGN 74.50 -0.24%) hat weitere Details zur bereits angekündigten Erhöhung seines Aktienrückkaufprogramms bekanntgegeben. Die Gesellschaft kann nun eigene Aktien bis zu einem Höchstbetrag von 1 Mrd. $ zurückkaufen.

Das Rückkaufprogramm bezieht sich laut einer Mitteilung von Logitech vom Freitag auf maximal 17’310’662, was 10% der Stimmrechte und des Aktienkapitals ausmache. Die zurückgekauften Aktien will Logitech für die Finanzierung von Beteiligungsplänen und allfälligen Unternehmenszukäufen nutzen, heisst es weiter.

Das Rückkaufprogramm wurde bereits am 27. Juli 2020 begonnen und läuft über einen Zeitraum von drei Jahren. Anfänglich war allerdings eine maximales Rückkaufvolumen von 250 Mio. $ geplant gewesen. Der Handel findet zu Marktbedingungen auf den ordentlichen Handelslinien der SIX statt.