Unternehmen / Schweiz

Logitech überzeugt trotz Umsatzrückgang

Analyse | Logitech übertrifft die Erwartungen mit Respektabstand. Für das Gesamtjahr wird nun Umsatzwachstum erwartet.

Der PC-Zubehör-Hersteller Logitech hat in dem im Dezember zu Ende gegangenen Weihnachtsquartal gut verkauft und muss den Vergleich mit dem Vorjahr nicht scheuen. Dass die Rekordzahlen aus dem Coronajahr nicht erreicht werden würden, stand schon im Vorfeld fest. Dass die Erwartungen nun doch so deutlich übertroffen werden, jedoch nicht. Für das Gesamtjahr winkt nun sogar ein solides Umsatzplus.

Logitechs Quartalsumsatz ging im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,1% zurück und erreichte 1632 Mio. $. Wie in den vorangegangenen beiden Quartalen waren die operativen Kennzahlen im dritten Quartal wegen höherer Kosten klar niedriger ausgefallen. Beim operativen Ergebnis nach US-Rechnungslegungsstandard GAAP erreichte das in Lausanne beheimatete Unternehmen 262,8 Mio. $, ein Rückgang von 41% im Vergleich zum Vorjahr. Auch beim Nettoergebnis von 210 Mio. $ verzeichnete es einen Rückgang von 45% zum Vorjahr. Beides lag dennoch deutlich über den Erwartungen der Analysten. 

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?