Unternehmen / Schweiz

Logitech bleibt zum Glück schlank

Analyse | Der Spezialist für Unterhaltungselektronik verzichtet auf die Akquisition von Plantronics. Für Anleger sind das gute Nachrichten.

Es wäre die grösste Akquisition in der Geschichte von Logitech gewesen. Daraus wird vorerst nichts. Gemäss einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters vom vergangenen Freitag soll Logitech 2,2 Mrd. $ für den Erwerb von Plantronics geboten haben. Plantronics ist ein US-Hersteller von Kopfhörern und Konferenzsystemen und hat eine Börsenkapitalisierung von rund 1,9 Mrd. $. Logitech bringt derzeit 5,6 Mrd. $ auf die Waage.

Am Montag folgte dann von Logitech Bestätigung und Absage zugleich. Ja, man habe mit Plantronics Gespräche über eine potenzielle Akquisition geführt. Aber es werde zu keiner Transaktion kommen, denn die Gespräche seien mittlerweile beendet worden. Logitech will naturgemäss keine weiteren Einzelheiten über die einst angestrebte Übernahme preisgeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare